GameStar.de
› Bless ist wohl tot – Europa-Release gestrichen, keine Fertigstellung geplant
BLess Release

Bless ist wohl tot – Europa-Release gestrichen, keine Fertigstellung geplant

Es sieht ganz danach aus, als hat das koreanische MMORPG Bless keinen Publisher für einen Port nach Europa und den USA mehr. Der Release hier in Deutschland ist damit hoch gefährdet.

Es ist sogar noch schlimmer: Bless ist wohl ganz tot

Update 8.6.: Es gibt jetzt ein Statement von Gamigo, also Aeria Games – das kann man auf mmorpg.com nachlesen. Da heißt es, man hat die Kooperation zwischen Neowiz und Gamigo im beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst.

Bless Online habe nicht die Qualitätsstandards von Neowiz und Gamigo Games erfüllt. Man ergänzt: Bei Bless gäbe es technische Schwierigkeiten, die man nicht habe überwinden können.

Deshalb will man Bless für die jeweiligen Märkte nicht fertigstellen.

Eigentlich wollte Neowiz Bless gründlich überarbeiten – das Statement kann man aber auch so interpretieren, als wäre die Weiterentwicklung von Bless komplett beendet. Das wäre übel – und würde das Aus für das MMORPG Bless bedeuten: Nicht nur in Europa, sondern weltweit. Aktuell hoffen die Fans allerdings noch, dass ein anderer Publisher Bless in Nordamerika und Europa veröffentlicht.

Originalmeldung:

Seit Pfingstmontag kursierte auf der US-Seite MMORPG.com das Gerücht, Aeria Games sei als Publisher bei Bless Online ausgestiegen. Das kam aus einer anonymen Quelle.

Die US-Seite hat darüber schon berichtet und darauf gewartet, dass eine Bestätigung von Aeria Games kommt. Die kam nicht. Auch die Rufe der Bless-Fanseite Bless-Source, die sonst einen heißen Draht zu Aeria Games hat, blieben unbeantwortet.

Bless-Klassen

Wir bei Mein MMO haben ebenfalls bei Aeria Games nachgefragt, was an dem Gerücht dran ist. Da keine Bestätigung oder sonst irgendein Kommentar kam, haben wir nicht über dieses Gerücht berichtet.

Geplanter Deutschland-Release von Bless ist gecancelt

Bis jetzt, bis zum Mittwochmorgen, kam noch keine Bestätigung, aber nun ist sie da. Wie die Seite MMO Culture berichtet, haben verschiedene koreanische Webseiten bestätigt, dass Neowiz und Aeria Games den Publishing-Vertrag gekündigt haben. Damit ist der Europa-Release von Bless hoch gefährdet: Bless hat keinen Publisher für Europa und Nordamerika mehr. Damit ist auch kein Release mehr in Deutschland geplant.

Genaue Details, von dem die Beendigung des Vertragsverhältnis ausging, kennt man noch nicht.

Bless Charaktererstellung Katzenvieh

Lange Vorgeschichte – Bless gilt als AAA-MMORPG

Bless gehört zur selben MMORPG-Generation wie etwa Black Desert – wurde mit großem Aufwand über Jahre entwickelt. Es sollte ein eher westlich-orientiertes, klassischen MMORPG werden – mit zwei Fraktionen, PvE und PvP.

Das MMORPG Bless ist in Korea auch erschienen, war dort aber kein großer Erfolg. Es liegt zwischen den Welten – zwar sind die Produktionswerte hoch, Grafik und Sound sind ausgezeichnet, aber es hapert wohl am Gameplay. Das Kampfsystem wird als schwierig beschrieben – auch die Spielsysteme sind wohl noch fragwürdig.

Daher wird Bless gerade in Südkorea von Neowiz gründlich überarbeitet – die „neue überarbeitete Version“ sollte dann eigentlich hier in Europa und Nordamerika erscheinen. Aeria Games hat berichtet, dass die Lokalisierung eines so großen Spiels dauern werde.

Bless Online Title

Die Fans hatten sich schon Ende 2016 Sorgen gemacht, dass es hier zu Schwierigkeiten kommen könnte, weil es so ruhig um den Port von Bless war. Gerüchte konnten damals aber zerstreut werden. Diesmal sieht es nicht danach aus.

Jetzt müssen die Fans hoffen, dass Bless einen neuen Publisher für einen Port nach Europa und Nordamerika findet. Wir werden Euch bei Mein MMO über das weitere Schicksal von Bless Online informieren.


Im April hatte der russische Publisher Bless zurück in die Entwicklung geschoben:

Bless Russland: Aus nach 5 Monaten – MMORPG zurück in Entwicklung

QUELLE MMO Culture
QUELLE mmorpg (Gerücht)
Schuhmann

Schuhmann, das L steht für Niveau.

BLess Release

Bless

PC