GameStar.de
› Black Desert: Der Weg zum Pay2Win? Cashshop-Items im Auktionshaus
Black Desert Maewha

Black Desert: Der Weg zum Pay2Win? Cashshop-Items im Auktionshaus

Bei Black Desert leistet man sich wieder ein starkes Stück. Die Community schreit auf, denn Cashshop-Items können bald ins Auktionshaus kommen.

Mehr Spielerfahrung für alle oder doch nur Pay2Win in Black Desert?

Alle Fans und Spieler von Black Desert müssen tief Luft holen und dann langsam ausatmen. Nachdem Kakao Games in den letzten Wochen bereits angekündigt hatte, ein “Value Pack” ins Spiel einzuführen, das von den Spielern schnell als (mehr oder weniger) verstecktes Abonnement entlarvt wurde, folgt nun der nächste Schritt. Mit den nächsten Wartungsarbeiten wird es bei Black Desert möglich sein, Gegenstände aus dem Cash Shop im Auktionshaus für Ingame-Währung zu verkaufen.

Laut dem offiziellen Forumspost von PM_Jouska habe man Pearl Abyss die Bedenken daran schon mitgeteilt. Als Reaktion darauf habe man eine Limitierung eingeführt, sodass pro Woche mit einem Account maximal 5 Gegenstände aus dem Cashshop im Auktionshaus verkauft werden können. Zu diesen Gegenständen gehören Kostüme, die “Value Packs” und Haustiere.

Jesus Template Black Desert

Viele Spieler hatten es prophezeit – jetzt kommt der Ingame-Verkauf von Cashshop-Items.

Die Begründung für diesen Schritt sieht man darin, dass es viele Spieler gibt, die nicht die “volle Spielerfahrung aus Black Desert” ziehen könnten, weil sie einfach nicht die Mittel haben, um sich Ingame-Gegenstände aus dem Shop kaufen zu können. Mit dieser neuen Regel wäre es nun möglich, dass alle Spieler die Vorzüge der Cashshop-Items nutzen können.

Community reagiert mit Frustration und Zorn

Wie nicht anders zu erwarten, folgte der Shitstorm augenblicklich. Im Forum und Reddit bezichtigen viele Kakao Games als Lügner, weil sie “ohnehin nicht auf das Feedback der Community hören”. Ein wenig drastischer drücken es andere aus, die sagen “das Spiel wurde in nur 2 Monaten von Final Fantasy XIV zu ArcheAge”. Wer viel Echtgeld habe, kann nun einfach Gegenstände verkaufen und damit riesige Mengen an Silber anhäufen – die klare Definition von Pay2Win.

Mein-MMO meint: Es fällt schwer, an dieser Meldung etwas Positives zu finden. Natürlich stimmt es, dass nun auch Spieler, die kein Geld für den Ingame-Shop ausgeben wollen, jetzt in den Genuss dieser Gegenstände kommen können. Doch ob das rechtfertigt, einen großen Teil der Community vor den Kopf zu stoßen – und ob die Rechnung am Ende für Kakao Games aufgeht – steht auf einem ganz anderen Blatt.


Weitere Neuigkeiten und Artikel rund um das MMORPG findet Ihr auf unserer Black Desert-Spieleseite.

QUELLE forum.blackdesertonline.com
QUELLE massivelyop.com
Cortyn

Dämon vom Dienst. Mit Herz und Seele dem Rollenspiel verschrieben. Achtung: Artikel könnten Spuren von Meinung enthalten!

Black Desert Maewha

Black Desert Online

PC