GameStar.de
› Die 11 besten Mobile-MMOs und Online-Games für Android in 2017

Die 11 besten Mobile-MMOs und Online-Games für Android in 2017


Hearthstone

Das Online-Sammelkartenspiel Hearthstone gehört zu Blizzards erfolgreichsten Spielen und jeden Monat wandern Millionen US-Dollar dank virtueller Karten auf das Konto des Entwicklers. Ursprünglich startete Hearthstone auf dem PC, aber auf Mobile-Geräten funktioniert das launige Spielprinzip des virtuellen Kartenkloppens noch besser.

Eine typische Hearthstone-Partie dauert im Schnitt knapp 10 Minuten und daher ist das Spiel optimal für alle, die gerade an der Haltestelle auf den Bus warten, die Zeit überbrücken wollen, bis der Partner sich endlich zum Ausgehen fertig gemacht hat oder das Meeting zu lang dauert. Und auch während der Fahrt im Zug zum Arbeitsplatz ist immer eine Runde Hearthstone möglich.

Warcraft als Kartenspiel

Hearthstone ist ein Sammelkartenspiel im Stil des Genre-Urahns Magic: The Gathering. Ihr baut euch aus Hunderten von Möglichkeiten ein Deck mit 30 Karten zusammen und tretet damit gegen einen Gegner an. Um ihn zu besiegen, müsst ihr dessen Lebenspunkte auf null setzen, indem ihr ihn mit beschworenen Dienern angreift oder Zauber sprecht.

Die Diener und Zauber stammen allesamt aus der Warcraft-Welt, in der auch das bekannte MMORPG World of Warcraft spielt. Daher beschwört ihr Gestalten wie Sukkubi, Orcs, Worgen und den grausigen C’Thun. Doch aufgepasst, auch typische Warcraft-Zauber können euch den Tag vermiesen, beispielsweise wenn ein Priester das “Schattenwort: Tod” spricht und eure Diener umnietet oder ein Magier sie in ein (fast) nutzloses Schaf verwandelt.

Heldengekloppe

Ein weiteres cooles Detail von Hearthstone sind eure Helden. Jedes Deck ist einem dieser Heroen aus der Warcraft-Welt zugeordnet, der wiederum eine Klasse aus World of Warcraft repräsentiert. Wer auf brachiale Gewalt steht, der spielt den Krieger Garrosh Höllschrei, Magiefans greifen zu Jaina Prachtmeer und Hexenmeister haben gar den schrecklichen Gul’dan zur Hand.

Euer Held bestimmt erst einmal, welche Karten ins Deck dürfen. Denn neben den für alle zugänglichen neutralen Karten, gibt es einen Schwung Karten, die nur die entsprechende Klasse einsetzen darf. Daher dürfen nur Magier Diener in Schafe verwandeln und nur Krieger die stärksten Waffen für Direktangriffe nutzen. Durch die vielen Helden und Karten ergeben sich unzählige Möglichkeiten für Decks und Strategien.

Wie sind die Kosten?

Hearthstone ist kostenlos spielbar und durch Siege und bestimmte Quests im Spiel bekommt ihr Gold. Damit kauft ihr euch neue Kartenpacks und erweitert so eure Sammlung immer mehr. Wer echtes Geld in die Hand nimmt, kann sich massig Karten kaufen. Dadurch haben zahlende Spieler einen Vorteil durch eine größere Kartenauswahl. Allerdings sind die Start-Decks, die jeder bekommt, an sich schon recht ordentlich.

Nützlich: Auch das Android-Hearthstone verwendet das gleiche BattleNet-Konto wie die PC-Version. Ihr könnt also beispielsweise am Morgen noch eine Runde am PC zocken und dann mit demselben Account auf der Zugfahrt in die Arbeit auf dem Android-Gerät weitermachen.

Wenn ihr Hearthstone für Android herunterladen wollt, findet ihr es unter dem angegebenen Link im Play Store.

Auf Seite Drei findet ihr ein rasantes Online-Action-RPG im Diablo-Stil.

Jürgen Stöffel

Jürgen Stöffel begann seine Karriere als Spiele-Redakteur 2013 bei buffed und war danach Freelancer bei Gamestar, Online-Redakteur bei GIGA und dann für einige Zeit freiberuflicher MMORPG-Redakteur bei Gamestar. Als Mein-MMO dann zu Webedia kam, wurde Jürgen von Dawid mit ins Team geholt. Seit April 2017 ist Jürgen bei Mein-MMO fest dabei. Neben Online-Rollenspielen mag er vor allem taktische MMOs wie World of Tanks und MOBAs. Und zu einer Runde Borderlands oder Fortnite im Coop sagt er auch selten nein. Hauptsache, man spielt nicht alleine.

Die 11 besten Mobile-MMOs und Online-Games für Android in 2017

Hearthstone

Mobile PC