GameStar.de
› Star Wars Battlefront: Tyrannei des Lando hat nach 6 Wochen ein Ende
lando-battlefront

Star Wars Battlefront: Tyrannei des Lando hat nach 6 Wochen ein Ende

Ausgetrickst: Lando in Star Wars Battlefront ist nun nicht mehr übermächtig. Seine Fähigkeiten haben endlich wieder eine Abklingzeit.

Wer in den letzten Wochen und Monaten seine Freizeit in Star Wars: Battlefront gesteckt hat, der wird das eine oder andere Mal von Lando zum Respawnpunkt geschickt worden sein. Durch einen Bug war es möglich, dass der gute Herr seinen Power Blast im Sekundentakt abfeuert. Denn die Fähigkeit hatte keine Abklingzeit. Damit konnte Lando sechs Wochen lang auch ohne taktisches Geschick einfach durch die Gegnermassen pflügen und den Sieg (fast) im Alleingang einfahren.

Grund dafür war der letzte DLC Scarif, der zugleich das Ende von Battlefront einläutet – gegen Ende des Jahres erscheint bereits der Nachfolger.

Der Patch hat aber noch zahlreiche weitere Fehler behoben. Auf den Walker Assault-Karten von Scarif sollten nun nur noch zwei Funkstationen gleichzeitig sichtbar sein – zuvor konnten drei gesehen werden, was zu unfairen Situationen führte.battlefront-rogue-one-heroine

Helden sind nun generell etwas widerstandsfähiger gegen Betäubungen, sodass „Stun-Chaining“ nicht mehr möglich ist. Nachdem eine Betäubung ausläuft, ist der Held 2 Sekunden lang immun gegen weitere Betäubungen. Ausgenommen von dieser Änderungen sind jedoch einige „Heldenstuns“ wie Machtstoß oder Machtwürgen.

Der Download des Updates ist zwischen 2 GB und 3 GB groß, wer in den Abendstunden spielen will, sollte also frühzeitig den Patchvorgang einleiten.

Die vollständigen Patchnotes findet Ihr in unseren Quellen.


Battlefront 2 will sich übrigens ein paar Tricks von Battlefield abschauen – aber nicht zu viel.

QUELLE gamestar.de
Cortyn
Dämon vom Dienst. Mit Herz und Seele dem Rollenspiel verschrieben. Achtung: Artikel könnten Spuren von Meinung enthalten!
lando-battlefront

Star Wars: Battlefront

PC PS4 Xbox One