GameStar.de
› Star Wars: Battlefront 2 zeigt eine „gute“ Seite des Imperiums
Star Wars Battlefront 2 Iden Helmet

Star Wars: Battlefront 2 zeigt eine „gute“ Seite des Imperiums

Das Fokus der Kampagne von Battlefront 2 ist ungewohnt. Sie spielt im Imperium und zeigt die guten Seiten der galaktischen Supermacht.

Einer der großen Kritikpunkte an dem Shooter Star Wars: Battlefront war der Mangel einer Singleplayer-Kampagne. Viele Fans verbinden Star Wars mit großartigen Geschichten und waren dementsprechend enttäuscht, dass sie in Battlefront nur reine Multiplayer-Action vorfanden.

Mit Star Wars: Battlefront 2 will Electronic Arts diesen Fehler wieder ausgleichen und den Fans dieses Mal eine Solo-Kampagne präsentieren, deren Geschichte die Spieler in den Bann ziehen wird.

Ungewohnt ist hier schon alleine, dass die Protagonistin der Story nicht von den Rebellen beziehungsweise der Republik stammt. Stattdessen nutzt man eine erfolgreiche Soldatin des Imperiums, um die Geschichte aus einem anderen Blickwinkel zu erzählen.

Auch Sturmtruppler sind nur Menschen

Die Story soll vor allem helfen, das Imperium ein bisschen lebendiger darzustellen, als es in den Filmen und vielen anderen Spielen dargestellt wird. Laut den Entwicklern sei das Imperium eben kein „zwangsverpflichteter, gezwungener Haufen, die einer Gehirnwäsche unterzogen wurden.“

Iden Versio, die Protagonistin von Star Wars: Battlefront 2, kommt aus einer „imperialen Familie“ – ihr Vater ist zum Beispiel der Admiral einer Flotte. Die Geschichte soll zeigen, was die Leute Gutes im Imperium sehen und warum sie handeln, wie sie eben handeln. Spieler sollen „Die Leute innerhalb des Imperiums treffen“, um zu verstehen, wie der durchschnittliche Sturmtruppler wirklich drauf ist – nämlich ganz anders als ein Soldat, der nur nicht richtig zielen kann.Star Wars Battlefront 2 Iden

Cortyn meint: Ich finde es immer wunderbar, wenn man versucht, auch den klischeehaften „Bösewichten“, die Sturmtruppler eben sind, mehr Leben einzuhauchen. Die Konflikte zwischen der hellen und der dunklen Seite der Macht sind viel spannender und dramatischer, wenn es mehr als nur „schwarz“ und „weiß“ gibt. Ein bisschen Liebe fürs Imperium kann also nicht schaden. Ich verspreche mir viel von der Kampagne und bin sogar geneigt, mir das Spiel nur deswegen zuzulegen …

Wie sieht es mit Euch aus? Freut Ihr Euch auf die Kampagne von Star Wars: Battlefront 2? Oder seid Ihr nur auf den Multiplayer scharf?


Helden sollen in Battlefront 2 übrigens nicht mehr ganz so übermächtig sein wie zuvor.

QUELLE pcgamesn.com
QUELLE pcgamer.com
Cortyn
Dämon vom Dienst. Mit Herz und Seele dem Rollenspiel verschrieben. Achtung: Artikel könnten Spuren von Meinung enthalten!
Star Wars Battlefront 2 Iden Helmet

Star Wars Battlefront 2

PC PS4 Xbox One