GameStar.de
› Battleborn wird nicht weiterentwickelt – Arbeitet man an Borderlands 3?
Battleborn-Reyna

Battleborn wird nicht weiterentwickelt – Arbeitet man an Borderlands 3?

Der glücklose Hero-Shooter Battleborn steht vor dem Aus. Bei Studio Gearbox will man den Titel nach dem nächsten Update nicht mehr weiterentwickeln. Stattdessen würde das Battleborn-Team jetzt an einem neuen Gearbox-Titel arbeiten. Ist es Borderlands 3?

Es ist so traurig, wie es abzusehen war: Der bunte und komplexe Hero-Shooter Battleborn wird nicht mehr weiterentwickelt. Nachdem selbst die teilweise Free2Play-Umstellung und von Fans organisierte Battleborn-Day-Events nichts gebracht haben, zieht Entwickler Gearbox nun die Notbremse und lässt das Battleborn-Team an einem anderen Projekt des Studios arbeiten.Battleborn Start Screen

Battleborn – Herbst-Update wird das letzte sein – Battleborn läuft trotzdem weiter

Daher gibt es an neuem Content nur noch das kommende Update für den Herbst. Danach ist Schluss mit Support und Gearbox wird voraussichtlich keine weiteren Inhalte mehr für Battleborn veröffentlichen. Sollte es doch mal Neuigkeiten zu Battleborn geben, so werde man diese über Social Media veröffentlichen.Battleborn-neue-Map

Dennoch werden die Server laut Creative Director Randy Varnell für die absehbare Zukunft weiterlaufen. Ihr könnt also immer noch fröhlich Battleborn spielen. Das Spiel wird nicht abgeschaltet. Ob ihr allerdings viel Spaß auf den Servern habt – laut Steam sind im Schnitt 100 Spieler online – ist eine andere Frage.

Arbeitet das Battleborn-Team jetzt an Borderlands 3?

Das Ende vom Battleborn-Support hat aber auch ein Gutes: Das Team des glücklosen Hero-Shooters arbeitet nun laut Randy Varnell an einem anderen, noch nicht bekanntgegebenen Gearbox-Projekt.Battleborn-Orendi

Und auch wenn keine Namen genannt wurden, so ist doch stark zu vermuten, dass das neue Spiel mit „Border“ anfängt und mit „Lands 3“ endet. Vor allem, wenn man bedenkt, dass die neuen Skins und Themen aus dem finalen Battleborn-Update einen starken Borderlands-Touch haben.

Ebenfalls interessant: Battleborn – Overwatch woltle Feinschliff, wir wollten etwas Neues machen

QUELLE Kotaku
Jürgen Stöffel
Jürgen Stöffel begann seine Karriere als Spiele-Redakteur 2013 bei buffed und war danach Freelancer bei Gamestar, Online-Redakteur bei GIGA und dann für einige Zeit freiberuflicher MMORPG-Redakteur bei Gamestar. Als Mein-MMO dann zu Webedia kam, wurde Jürgen von Dawid mit ins Team geholt. Seit April 2017 ist Jürgen bei Mein-MMO fest dabei. Neben Online-Rollenspielen mag er vor allem taktische MMOs wie World of Tanks und MOBAs. Und zu einer Runde Borderlands oder Fortnite im Coop sagt er auch selten nein. Hauptsache, man spielt nicht alleine.