GameStar.de
› Battleborn – Drei kostenlose neue PvP-Maps
battleborn Screen

Battleborn – Drei kostenlose neue PvP-Maps

Für Battleborn, den spaßigen Hero-MOBA-Shooter von Gearbox, gibt es diese Woche gleich drei neue PvP-Maps, eine für jeden der drei Spielmodi. Lest hier, was in den neuen Gebieten alles auf euch zukommt.

Battleborn hat zwar mit sinkenden Spielerzahlen zu kämpfen, aber das ist noch lange kein Grund, dass die Entwickler bei Gearbox den komplexen und abgedrehten MOBA-Shooter nicht mehr weiter ausbauen. Daher kommen auch diese Woche drei neue PvP-Maps für je einen der drei Spielmodi von Battleborn. Die neuen Maps und ihre Besonderheiten sind:

  • Snowblind (Capture): Diese Map findet auf dem öden Eismond Bliss statt, einem Außenposten der Peacekeeper und Schauplatz des epischen Kampfs gegen Arachnis. Dieses Mal jedoch geht es darum, eine Basis vor dem Gegner aufzubauen und mit Energie zu versorgen. Highlight der Map: eine riesige Statue von Oscar Mike (oder einem seiner Klon-Kumpane).
  • Outskirts (Meltdown): Auch der beliebte Meltdown-Modus bekommt eine weitere Karte spendiert, dieses Mal auf dem düsteren Jenneriten-Planeten Tempest. Unser guter alter Herr und Meister, Minrec, hat eine Recycling-Anlage in den Slums der Welt errichtet und auf dieser Map sind vor allem die Türme der zweiten Linie und das zentrale Mausoleum besonders effektiv.
  • Monuments (Incursion): Diese Karte liegt auf Ekkunar, der Heimat der Eldrid-Fraktion. In dieser wunderschönen Map kämpfen wir uns durch die alten Ruinen der alten Aztanti-Zivilisation um deren Schätze zu bergen. Spieler mit guten Sprung- oder gar Flugfähigkeiten können hier eine fiese Abkürzung zum feindlichen Sentry-Bot nehmen, daher müssen wir ständig auf der Hut sein!

All diese neuen Maps kommen am 21. Juli 2016 ins Spiel und sind kostenlos für alle Besitzer von Battleborn erhältlich. Wie findet ihr die neuen Maps? Und spielt ihr überhaupt noch Battleborn oder ist das Spiel für euch eh schon tot und vergessen, weil Overwatch so viel mehr rockt? Lasst es uns wissen und schreibt es in die Kommentare!

QUELLE Gearbox
Jürgen Stöffel
Jürgen Stöffel begann seine Karriere als Spiele-Redakteur 2013 bei buffed und war danach Freelancer bei Gamestar, Online-Redakteur bei GIGA und dann für einige Zeit freiberuflicher MMORPG-Redakteur bei Gamestar. Als Mein-MMO dann zu Webedia kam, wurde Jürgen von Dawid mit ins Team geholt. Seit April 2017 ist Jürgen bei Mein-MMO fest dabei. Neben Online-Rollenspielen mag er vor allem taktische MMOs wie World of Tanks und MOBAs. Und zu einer Runde Borderlands oder Fortnite im Coop sagt er auch selten nein. Hauptsache, man spielt nicht alleine.