GameStar.de
› Battleborn: Doch keine Free2Play-Version
battleborn-rayna-taunt

Battleborn: Doch keine Free2Play-Version

Zu Battleborn war zuletzt ein Gerücht im Umlauf, dass der Hero-Shooter von Gearbox bald free2play werden würde. Dies wurde jetzt vom Gearbox-Boss Randy Pitchford dementiert.

Battleborn geht es nach wie vor mies und nur noch wenige Spieler wagen sich auf die Server des bunten und abgedrehten Hero-Shooters mit dem derben Humor und den verrückten Charakteren. Daher hoffen bereits viele Spieler, dass Battleborn bald den Weg von Evolve einschlägt und endlich Free2Play wird.

Battleborn wird Free2Play! Nee, doch nicht!

Daher waren viele Fans auch aus dem Häuschen, als die Webseite Kotaku die Schlagzeile brachte “Battleborn wird bald Free2Play!“ Schon diesen November soll es soweit sein und das glücklose Spiel soll als kostenlose Version eine neue Chance erhalten.

battleborn-ErnestDoch bald kam die Ernüchterung, als sich Gearbox-Chef Randy Pitchford via Twitter zu Wort meldete. „Battleborn wird nicht Free2Play“ war sein Aussage. Vielmehr soll es irgendwann mal eine Demo geben, mit der interessierte Spieler das Game mal testen dürfen. Eine Free2Play-Version schließt er aber definitiv aus.


Was haltet ihr von der Sache? Soll Battleborn endlich free2play werden oder hat das eh alles keinen Wert mehr? Und was haltet ihr von den Plänen, eine kostenlose Demo-Version anzubieten?

QUELLE Kotaku
Jürgen Stöffel
Jürgen Stöffel begann seine Karriere als Spiele-Redakteur 2013 bei buffed und war danach Freelancer bei Gamestar, Online-Redakteur bei GIGA und dann für einige Zeit freiberuflicher MMORPG-Redakteur bei Gamestar. Als Mein-MMO dann zu Webedia kam, wurde Jürgen von Dawid mit ins Team geholt. Seit April 2017 ist Jürgen bei Mein-MMO fest dabei. Neben Online-Rollenspielen mag er vor allem taktische MMOs wie World of Tanks und MOBAs. Und zu einer Runde Borderlands oder Fortnite im Coop sagt er auch selten nein. Hauptsache, man spielt nicht alleine.