GameStar.de
› Atlas Reactor: Monster-Mutantin und die Jagd nach dem Koffer
Atlas Reactor: Monster-Mutantin und die Jagd nach dem Koffer

Atlas Reactor: Monster-Mutantin und die Jagd nach dem Koffer

Neuer Spiemodus, neue Heldin zu Weihnachten

Atlas Reactor bringt zur Weihnachtszeit einen neuen Spielmodus, der vom Trailer zum Spiel inspiriert ist. Außerdem dürfen wir eine neue Heldin namens Phaedra spielen.

In Atlas Reactor kämpfen je vier Cyberpunk-Helden gegeneinander um die meisten Kills. Der Witz dabei: Alles läuft rundenbasiert ab und ihr habt ein strenges Zeitlimit von nur 20 Sekunden, um jeden Zug zu planen. Bislang gab es 23 Helden und nur jenen eingangs erwähnten Standard-Spielmodus, doch dies ändert sich nun beides mit dem Winter Update!

 

atlas-reactor-phaedra01Schnappt euch den Koffer!

Die neue Heldin aus Atlas Reactor heißt Phaedra und liebt es, andere Charaktere in ihre kuschelige Heimstatt zu bringen und dort Spaß mit ihnen zu haben. Ok, man sollte erwähnen, dass jene Phaedra ein zwei Meter großes Monstrum ist, das wie eine Mischung aus einer Echse, einer Kobra, einem Baum und einem Insekt aussieht, vier Beine und zwei Arme hat und eigentlich auf den Namen „Phaedra, die Abscheulichkeit“ hört! Jene Phaedra ist ein Mischmasch aus diversen DNA-Experimenten des EvoS-Konzerns und stellt eine grauenerregende Präsenz auf dem Schlachtfeld dar. Sie kann durch Wände hindurch angreifen und hat einen weit reichenden Sturmangriff. Besonders gruselig: Sie kann Gegner durch die Erde in ihren Bau ziehen und dort genüsslich wegknuspern.

Atlas-Reactor-ZukiNeben der neuen Heldin gibt es endlich auch einen weiteren Spielmodus für Atlas Reactor. Darin geht es ähnlich zu wie im spaßigen Trailer zu Atlas Reactor. Ihr wisst schon, der mit dem Koffer und dem Hund. Wie im Film müsst ihr hier jenen Koffer schnappen und so lang wie möglich behalten. Wer den Koffer hat, ist immer sichtbar und kann keine Ausweich-Skills nutzen. Außerdem fällt der Koffer zu Boden, wenn ihr genug Schaden einsteckt. Jede Runde mit Kofferbesitz gibt Punkte, sind 10 davon beisammen, erscheint ein Ausgang, den es zu erreichen gilt. Zusätzlich zu diesen Neuerungen sind die Konzernkriege jetzt vorbei und Warbotics ist rausgeflogen. Der ganze Spaß ist bereits verfügbar und zur Weihnachtszeit gibt es zusätzlich neue Skins und dekorierte Maps.

Dank dem neuen Spielmodus um den Koffer wird endlich ein großer Kritikpunkt von Atlas Reactor beseitigt. Denn so spaßig die Death-Match-Runden im Standard-Modus waren, irgendwann wurde es dann doch fad. Die Jagd nach dem Koffer sollte also ordentlich frischen Wind in das rundenbasierte Action—Spiel bringen. Die neue Heldin Phaedra passt derweil gut in die Auswahl der bestehenden Charaktere und beeindruckt bereits durch ihr cooles Design.

Verpasst auch meinen Ersteindruck zu Atlas Reactor nicht!

QUELLE Trion Worlds
Jürgen Stöffel
Jürgen Stöffel begann seine Karriere als Spiele-Redakteur 2013 bei buffed und war danach Freelancer bei Gamestar, Online-Redakteur bei GIGA und dann für einige Zeit freiberuflicher MMORPG-Redakteur bei Gamestar. Als Mein-MMO dann zu Webedia kam, wurde Jürgen von Dawid mit ins Team geholt. Seit April 2017 ist Jürgen bei Mein-MMO fest dabei. Neben Online-Rollenspielen mag er vor allem taktische MMOs wie World of Tanks und MOBAs. Und zu einer Runde Borderlands oder Fortnite im Coop sagt er auch selten nein. Hauptsache, man spielt nicht alleine.