Arena of Valor: 108 Millionen Frauen spielen ein MOBA! Was geht da?

In China ist Arena of Valor ein Hit. Das Erstaunliche: Mehr Frauen als Männer spielen das Ding.

In China ist das Mobile-MOBA „Arena of Valor“ (dort bekannt als Honour of Kings) ein riesiger Hit. Die Regierung hat sogar Sperren erlassen, weil man sich um das Wohl der chinesischen Kinder sorgte. Honour of Kings drohte, sie zu verschlingen.

Das Erstaunliche: Mehr als die Hälfte der riesigen Playerbase des MOBA besteht aus Frauen.

Die Wirtschaftsseite Bloomberg schrieb im Juli, dass Arena of Valor in China 108 Millionen Spielerinnen hat. Das seien mehr als die Bevölkerung von Kanada und Argentinien zusammen.

Arena of Valor ist in China an Messenger-Dienst gekoppelt

Wer hiesige MOBAs wie League of Legends und Dota 2 kennt, der fragt sich schon: Wie haben die Chinesen das hingekriegt, so viele Frauen von ihrem Spiel zu begeistern?

Der Clou ist wohl, dass der China-Riese Tencent das MOBA an seine Social-Plattform WeChat gekoppelt hat, die beliebteste Messaging-App in China – also das, was bei uns WhatsApp ist.

Durch diese Kopplung können Spieler andere Spieler in ihrer Nähe finden und ein Match starten.

Außerdem ist Arena of Valor so zugänglich, dass es absolut jeder spielen kann. Ein LoL-Profi sagte in einer US-Morgenshow: „Das ist das einzige MOBA, das ich sogar mit meiner Mutter spielen würde.“

Tencent will mit dem Mobile-Game die USA erobern

Bei uns in Europa ist Arena of Valor schon auf iOS und Android erschienen. Aktuell plant Tencent die große Markteinführung des Spiels in den USA und ist da mit Dampf hinterher. So hat man DC-Comicsuperhelden wie Batman, Superman und Wonder Woman ins Spiel eingebaut, um die West-Fans zu begeistern. Eigentlich besteht das Heldensetup von Arena of Valor aus Figuren der chinesischen Mythologie.

Tencent träumt davon, den ersten globalen Mobile-Hit zu schaffen, der auch als „richtiges Spiel“ ernst genommen wird. Während in China das Mobile-Gaming dominiert und die primäre Gaming-Plattform geworden ist, sieht es in den USA und bei uns in Europa noch anders aus: Hier wird Mobile-Gaming mit Spielen wie Candy Crush in Verbindung gebracht und gilt als Casual.

Tencent will versuchen, mit Arena of Valor hier auch Core-Gamer zu erreichen. Entscheidend dafür ist wohl der Port von Arena of Valor auf die Nintendo Switch. Experten denken, wenn sich Arena of Valor hier etablieren kann, könnte das den Markt erschüttern.


Mehr zu Arena of Valor:

Arena of Valor Anspiel-Test– Ein Mobile-MOBA für zwischendurch?

Kommentare anschauen (8)

  • Ich denke das hier die Auswertung erfolgt anhand dessen was die Leute Ingame als Geschlecht wählen (was ja seit einem Monat oder so im Ingame Profil möglich ist). Problem daran: Niemand kann das prüfen und da gemeinhin bekannt ist das Frauen entgegenkommender behandelt werden als Männer denke ich das viele hier nicht ehrlich waren und dadurch die doch sehr hohe Zahl weiblicher Spieler zustande kommt.

    • Das kann schon mehr oder weniger sein, aber eine Frau kann genauso ein männliches Geschlecht auswählen, weil sie sonst denkt dass sie "belästigt" wird, somit hält es sich dann in der Waage :)