GameStar.de
› ArcheAge: Server-Zusammenlegungen und Entschädigungen
ArcheAge-Winke

ArcheAge: Server-Zusammenlegungen und Entschädigungen

Das Sandbox-MMO ArcheAge bekommt bald Server-Zusammenlegungen. Damit diese Maßnahmen nicht unfair sind, gibt es zwei Methoden, wie betroffene Spieler damit umgehen können. Bleiben und neu anfangen oder alles einpacken und zu einem anderen Server transferieren.

Ein wichtiges Feature von ArcheAge ist euer Landbesitz, eure Gilde und eure Gebäude. Da Land stets limitiert ist, wird hart um Grund und Boden gekämpft. Außerdem können Gilden sich mit viel Mühe und Arbeit ganze Städte und sogar Nationen bauen.ArcheAge Ascension

Das alles will man ungern aufgeben, daher haben die Entwickler bei den bevorstehenden Server-Zusammenlegungen in ArcheAge für alle betroffenen Spieler ein komplexes Entschädigungssystem ausgearbeitet.

ArcheAge – Server-Evolution – Welche Realms sind betroffen?

Vom 7. bis zum 9. September werden bestimmte ArcheAge-Server zusammengelegt. Im Gegensatz zu einem „normalen“ Server-Merge, wo zwei oder mehr schwache Server zu einem Starken werden sollen, will man bei ArcheAge aus Gründen der Fairness mehrere schwache Server zu einem neuen Server zusammenschließen, auf denen alle Spieler zugleich neu starten. Die folgenden Realms sind davon betroffen:

  • Kyprosa, Dahuta und Rangora werden zu TEMPEST
  • Leviathan, Anthalon und Sirothe ziehen nach RETRIBUTION
  • Ollo, Tahyang und Salphira transferieren auf CONVICTION.
  • Morpheus, Nazar und Hanur werden zu THUNDERWING

ArcheAge Hot Tub

ArcheAge – Server-Evolution – Bleiben oder gehen?

Wer auf einem der betroffenen Server spielt, hat die Wahl: Alles einpacken und woanders weiterspielen oder an der Evolution teilnehmen und quasi neu beginnen. Wer gehen will, muss das Folgende beachten:

  • Der Transfer ist kostenlos
  • Der Transfer muss zwischen dem 16. und 29. August stattfinden
  • Ihr könnt keine Gilden, Burgen, Nationen und Familien mitnehmen
  • All eurer Besitz muss ins Inventar oder Lagerhaus passen
  • Platzierte Gebäude müssen demoliert oder in Kits verpackt werden
  • Ihr bekommt KEIN Evolutions-Entschädigungspaket

ArcheAge ServertransferWer hingegen bleiben will und an der Server-Evolution teilnimmt, hat die folgenden Regeln zu beachten:

  • Eure Besitztümer, Gilden, Nationen und Familien gehen verloren
  • Ihr bekommt aber für fast alles eine Entschädigung und eure Besitztümer werden zu vollständigen Sets verpackt
  • Gilden- Familien- und Nationsoberhäupter erhalten Kompensation für die aufgelösten Gruppierungen und können damit die Gilde, Familie oder Nation wieder aufbauen
  • Es gibt ein zusätzliches Evolutions-Entschädigungspaket
  • Ihr müsst nach der Evolution mit allen anderen Spielern erneut um Land und Besitz kämpfen, da alle zum Start die gleichen Chancen haben werden.

Nähere Infos zu den Entschädigungen und Transfer-Regeln will Trion ab dem 16. August bekanntgeben.

Ebenfalls interessant: ArcheAge – Weniger RNG im Crafting

VIA MMORPG
QUELLE Trion
Jürgen Stöffel
Jürgen Stöffel begann seine Karriere als Spiele-Redakteur 2013 bei buffed und war danach Freelancer bei Gamestar, Online-Redakteur bei GIGA und dann für einige Zeit freiberuflicher MMORPG-Redakteur bei Gamestar. Als Mein-MMO dann zu Webedia kam, wurde Jürgen von Dawid mit ins Team geholt. Seit April 2017 ist Jürgen bei Mein-MMO fest dabei. Neben Online-Rollenspielen mag er vor allem taktische MMOs wie World of Tanks und MOBAs. Und zu einer Runde Borderlands oder Fortnite im Coop sagt er auch selten nein. Hauptsache, man spielt nicht alleine.
ArcheAge-Winke

ArcheAge

PC