OnlineWelten Netzwerk
› ArcheAge: Chaos auf den US-Servern nach Auroria-Patch
ArcheAge

ArcheAge: Chaos auf den US-Servern nach Auroria-Patch

Beim Sandpark-MMO ArcheAge ist die Öffnung des Nordkontinents Auroria zu einer Katastrophe geworden. Viele Spieler konnten nach dem Patch nicht einloggen. Dabei wäre das doch so wichtig gewesen, um sich ein Grundstück zu sichern. Blüht uns in Europa heute Abend dasselbe?

Wenn ein Thread im offiziellen Forum 432 Seiten lang ist und über 4300 Postings hat (Stand heute; 9:37 unserer Zeit), dann ist wohl was schief gegangen. Und wenn der Thread „Force-Disconnection“ heißt, kann man sich auch vorstellen was.

ArcheAge_Mimic

Während die einen nicht einloggen, können die anderen schon abbauen

Für die US-Server ist bereits gestern der Patch erschienen, der Auroria, den Nordkontinent, öffnen sollte – uns in Europa steht das heute Abend um 18 Uhr bevor. Nach dem Patch konnten zahlreiche Spieler nicht einloggen. Und während diese Spieler fluchten und zederten, konnten andere Spieler in Auroria die wichtigen „Ayna“-Venen abbauen und sich so einen Vorsprung im Run auf die Burgen verschaffen.

Das Konzept von ArcheAge und Auroria sieht nach dem Start jetzt ein weiteres Mal eine Art „Wettrennen“ vor, um sich die begrenzte Ressource „Bauland“ zu sichern. Da hatte es bereits zum Release einigen Ärger gegeben, da Spieler, die an den Warteschlangen vorbeikamen, um sich gleich einzuloggen, gegenüber Wartenden bleibende Vorteile genossen.

Mit Auroria gibt es nun für nur vier Gilden pro Server die Gelegenheit, sich eine Burg zu sichern. Da ist der Konkurrenzkampf noch größer und damit auch der Frust, wenn dieser Konkurrenzkampf nicht fair abläuft oder erst gar nicht zu Stande kommt.

Wie wichtig und profitabel es zudem ist, direkt nach dem Start einzuloggen und loslegen zu können, sieht man an anderen Bildern. Es braucht 50.000 Fähigkeit im Bergbau, um die begehrten „Anya-Venen“ abzubauen und die lassen sich für unglaubliche hohe Preise verkaufen – aber eben nur so lange wie der Rush dauert und so lange sie gefragt sind. Hier ist ein Bild eines Users auf reddit:

ArcheAge-Profit

 Trion Worlds arbeitet die Nacht durch, um Probleme bei ArcheAge zu lösen

Bei Trion Worlds hat man, nach eigenen Angaben, alles getan, um das Problem zu lösen. Man hat die koreanische Entwickler bei XLGames nachts aus den Betten geklingelt, sich mit ihnen kurzgeschlossen, einen Fix erarbeitet und ist jetzt noch (in den USA ist es grade mitten in der Nacht) dabei und will die Nacht durcharbeiten, um den Fix zu testen und aufzuspielen.

ArcheAge Black Pearl 5

Kein Rollback in ArcheAge

Einige aufgebrachte Spieler fordern einen „Rollback“. Damit meint man, dass die Server wieder auf den Status zurückgebracht werden, den sie vor dem Start von Auroria hatten. Der Community Manager Scapes hat das bereits kategorisch ausgeschlossen. Darauf kochten im Forum die Gemüter hoch. Trion Worlds bannte einige Spieler aufgrund ihrer Aussagen im offiziellen Forum.

Angesichts der aktuellen Zustände scheint es fraglich, ob bei uns in Europa der Patch um 18 Uhr live gehen kann. Eigentlich war es vorgesehen, dass die EU-Server um 12 Uhr mittags heruntergefahren und zum Abend dann hier der Run auf Auroria beginnen würde.

Update: Mittlerweile ist bestätigt, dass sich der Start von Auroria auf den EU-Servern verschiebt.

Besonders besorgniserregend: Nach Angaben eines Users auf reddit war das Baugebiet, das freigegeben wurde, als die erste Zone gereinigt war, sofort besetzt. Bots hatten sich angeblich mit ihren Landgrabs die freien Bauplätze innerhalb von wenigen Augenblicken gesichert. Wie immer ist darum eine Diskussion entbrannt, ob’s wirklich Hacks sein oder Spieler einfach nur alle mögliche Tricks kennten, um sich so schnell das Land zu sichern.

ArcheAge-neue-Zone

QUELLE ArcheAge
VIA Anya-Kiesel Profil reddit
QUELLE Angeblicher Landhack reddit
Schuhmann
Schuhmann, das L steht für Niveau.
ArcheAge

ArcheAge

PC