GameStar.de
› Albion Online: Endlich ist Release – MMORPG aus Berlin ist live!
Albion Online: Endlich ist Release – MMORPG aus Berlin ist live!

Albion Online: Endlich ist Release – MMORPG aus Berlin ist live!

Nach über fünf Jahren in der Entwicklung ist das Sandbox-MMORPG Albion Online des Berliner Entwicklers und Publishers Sandbox Interactive seit dem heutigen Tag offiziell spielbar.

Man ist von Seiten des Entwicklers sehr stolz darauf, das Spiel nun endlich final veröffentlichen zu können und bedankt sich bei der Community.

Diese hatte sich in den vergangenen Jahren mit viel hilfreichem Feedback während der zahlreichen Alpha- und Betatests an der Entwicklung des Sandbox-MMOs beteiligt. Das teilt Sandbox Interactive via Pressemitteilung und auf Reddit mit.

Albion Online: Ab wann könnt ihr spielen?

Um dem massiven Ansturm auf die Server am Launch-Tag zu entgegnen und um die Spieler zu belohnen, die mehr Geld in das Spiel investiert haben als andere, hat sich Sandbox Interactive für ein gestaffeltes Launch-System entschieden.

Wann ihr Zugang zu den Servern bekommt, hängt von der Größe des von euch erworbenen Pakets ab. Eine genaue Auflistung darüber, wann Albion Online in anderen Zeitzonen an den Start geht und Informationen zu Preisen und Inhalt der einzelnen Pakete findet ihr auf der offiziellen Seite zum Spiel.

  • Legendäres Starter- bzw. Gründerpaket: 17. Juli, 15:00
  • Episches Starter- bzw. Gründerpaket: 18. Juli, 15:00
  • Veteranenstarter- bzw. Gründerpaket: 19. Juli, 15:00

Was ist Albion Online?

Bei Albion Online handelt es sich um ein Buy to play Sandbox-MMORPG, in dem Spieler über viele Freiheiten verfügen. Ein festgelegtes Quest- oder Klassensystem gibt es nicht. Wer oder was ihr seid, definiert sich größtenteils über die von euch getragene Ausrüstung. Weiterhin steht es den Spielern völlig frei, ob sie sich mehr dem PvE- oder PvP-Aspekt des Spiels zuwenden – oder auch gar nicht kämpfen wollen.

Sämtlicher Handel in der Welt von Albion Online ist angetrieben von den Spielern. Verkauft wird nur, was vorher auch hergestellt wurde. Ohne eine gute Rüstung und Waffe ist der beste Spieler nicht einmal halb so gut. Ohne eine Unterkunft und Basis wird die Koordinierung einer Gilde auf die harte Probe gestellt.

Somit ist das Sandbox-MMO nicht nur ein Spiel für PvE- oder PvP-liebende Spieler. Auch Spieler, die sich vornehmlich auf Basenbau, intensives Crafting und das Zusammentragen verschiedener Ressourcen spezialisieren, sind fundamental für die Wirtschaft des Spiels.

Das Bezahlsystem – Nein, Albion Online ist nicht Free2Play

Albion Online finanziert sich neben dem fürs Spielen nötige Kauf des Spiels zusätzlich durch ein so genanntes Soft Subscription-Modell (ein kostenpflichtiges Abo ist möglich, aber nicht notwendig) und einen Ingame-Shop.

Bemerkenswert hierbei ist, dass ein Abonnement nicht nur mit Echtgeld, sondern ebenfalls ausschließlich mit der Währung im Spiel zu erwerben ist. Einen genauen Preis für die Währung kann man aber wegen des schwankenden Wertes der Währung nicht final festlegen. Weiterhin ist es möglich, Premium-Währung gegen normale Zahlungsmittel zu handeln.

Ebenfalls interessant: Auf diese MMOs freut ihr euch 2017 am meisten

QUELLE Pressemitteilung
VIA mmorpg.com
QUELLE Reddit
Albion Online: Endlich ist Release – MMORPG aus Berlin ist live!

Albion Online

Mobile PC