GameStar.de
› Albion Online: Nach DDOS-Attacken – Spieler bekommen Entschädigung
Albion Online

Albion Online: Nach DDOS-Attacken – Spieler bekommen Entschädigung

Die DDOS-Angriffe auf das MMORPG Albion Online gehen den Spielern gehörig auf die Nerven. Doch nun kündigten die Entwickler eine Entschädigung an.

Albion Online litt seit einigen Tagen unter DDOS-Attacken. Wie die Entwickler erklärten, waren die DDOS-Attacken allem Anschein nach Reaktionen auf die Maßnahmen, die man gegen Goldseller einleitete. Es kam sogar zu einer Lösegeldforderung. Die Angriffe sollten so lange andauern, bis ein bestimmter Betrag, etwa 18.000€, bezahlt worden wäre.

Das Team hinter Albion Online hat sich dazu entschlossen, kein Geld an die Erpresser zu zahlen.

DDOS-Attacken halten an, sind aber nicht mehr so schlimm

Inzwischen scheint das Gröbste überstanden zu sein. Die Attacken finden zwar noch immer statt, doch die Auswirkungen sind nicht mehr so drastisch wie zu Beginn. Es ist immerhin besser möglich, sich einzuloggen und auch zu spielen.

Dennoch raten die Entwickler allen Spielern dazu, vorsichtig im Spiel zu sein, da es immer wieder zu Verbindungsabbrüchen kommen kann. Die Fans des MMORPGs waren die Leidtragenden in der ganzen Geschichte, denn sie konnten nicht oder kaum spielen.

Es gibt Entschädigungen!

Daher kündigte das Entwicklerteam nun eine Entschädigung für die DDOS-Angriffe an. Wer zwischen dem 17. Juli und dem 11. August aufgrund der DDOS-Attacken Probleme hatte, Albion Online zu spielen, der bekommt eine Woche Spielzeit auf das Konto gutgeschrieben. Diese Woche gibt es zusätzlich zu der kostenlosen Woche, welche die Spieler aufgrund von Startproblemen erhalten.

Albion Online CharakterDerweil arbeitet das Team weiter daran, die Situation vollends in den Griff zu bekommen. Man entwickelt  bereits mit Experten entsprechende Maßnahmen, mit denen die DDOS-Angriffe noch weiter eingedämmt werden sollen. Einen Termin, wann diese Maßnahmen live gehen, gibt es momentan noch nicht.

Schon die jüngsten Maßnahmen haben Erfolge erzielt. Die Server hielten Stand. Die Performance des Spiels leidet zwar noch immer unter den Angriffen und es kommt noch zu Verbindungsabbrüchen, dennoch hat sich die Situation gebessert und soll sich auch in Kürze noch weiter verbessern.

Weitere Artikel zu Albion Online:

Lest hier einen arroganten DDOS-Erpresser-Brief an Albion Online

Kinoreife Probleme – Albion Online verhandelt nicht mit DDOS-Erpressern

QUELLE MassivelyOP
Andreas Bertits blickt auf über 10 Jahre Berufserfahrung im Gaming-Journalismus zurück. Er war 6 Jahre Redakteur des Spielemagazins PC Games, bevor er sich selbstständig machte und ist nach wie vor leidenschaftlicher Gamer.
Albion Online

Albion Online

Mobile PC