Die 9 besten Multiplayer-Survival-Games auf dem Markt – im Jahr 2017

Ark: Survival Evolved

In Ark: Survival Evolved startet Ihr auf einer mysteriösen Insel. Als Mann oder Frau beginnt Ihr das Abenteuer hungrig und frierend auf der Insel Ark. In diesem Survival-Spiel müsst Ihr Euer Geschick nutzen, um urzeitliche Wesen zu töten. Alternativ könnt Ihr auch Dinosaurier zähmen und auf ihnen reiten. Gezähmte Tiere müssen allerdings regelmäßig gefüttert werden. Wenn Ihr einen Dino gezähmt habt, könnt Ihr diesem Befehle geben, die er dann befolgt – wenn er dann folgsam ist.

Viele der Gegenstände, die Ihr im Spiel bauen könnt, müsst Ihr zunächst erforschen. Beim Erreichen eines neuen Levels bekommt Ihr Punkte, die Ihr in verschiedene Forschungen investieren könnt. In den ersten Leveln sind die erforschten Gegenstände primitiv. Sobald Ihr höhere Level erreicht, werden die Gegenstände moderner und man kann beispielsweise Schusswaffen herstellen.

Besondere Items gibt es durch die ultimativen Lebensformen, die so stark sind, dass sie nur von den erfahrensten Spielern und deren Dinos besiegt werden können. Diese gottgleichen Kreaturen sind als End-Game-Ziel anzusehen und werden durch Opfergaben beschworen.

Es gibt bei Ark: Survival Evolved PvP- und PvE-Server. Wie auch bei anderen Survival-PvP-Servern könnt Ihr andere Spieler angreifen und töten, deren Gebäude zerstören und Ihre Beute klauen. Auf PvE-Servern könnt Ihr andere Spieler und ihre Bauwerke nicht angreifen.

Wenn Euer Charakter stirbt, gibt es zwei Optionen zum Weiterspielen:

  • Ihr spielt mit dem gleichen Charakter weiter. Dabei könnt Ihr zum Respawnen einen Ort auf der Karte auswählen oder in einem bereits gebauten Bett aufwachen. Dabei verliert Ihr Eure Beute, behaltet allerdings das Level und die gelernten Fähigkeiten.
  • Ihr erstellt einen neuen Charakter und beginnt das Spiel von vorne.

Um Eure Beute nicht zu verlieren, habt Ihr nach dem Tod zehn Minuten Zeit, einen Rucksack einzusammeln. Dieser Rucksack erscheint an dem Ort, an dem Ihr gestorben seid. Schafft Ihr es nicht, innerhalb von zehn Minuten Eure Beute einzusammeln, verschwindet der Rucksack.

Ark: Survival Evolved ist nach 2 Jahren im Early-Access mittlerweile veröffentlicht, das Dino-MMO läuft auf PC, PS4 und Xbox One – Ark: Survival Evolved im Steam Shop

Das Survival-Game auf Seite 4 ist von den Machern von Garry´s Mod und startet mit einer Fackel und einem Stein.

Page: 1 2 3 4 5 6 7 8 9

Kommentare anschauen (59)