Die 9 besten Multiplayer-Survival-Games auf dem Markt – im Jahr 2017

PlayerUnknown’s Battlegrounds

Im März 2017 startete der Early Access von PlayerUnknown’s Battlegrounds als Folge mehrerer Beta-Tests. In diesem Action-Survival geht es darum, in riesigen Deathmatches der letzte Überlebende zu sein. Je nach Spieltyp könnt Ihr auch in Teams antreten – dort gewinnt das Team, das als letztes übrig bleibt.

Eine Runde im Battle-Royal startet mit etwa 100 Spielern in einem Flugzeug, das über eine große Insel (etwa 8 x 8 Kilometer) fliegt. Ihr selbst könnt Euch aussuchen, an welchem Fleck der Insel Ihr das Abenteuer beginnen wollt und solltet dementsprechend den Sprung aus dem Flugzeug timen.

Mit einem Fallschirm gleitet Ihr dann, ohne Gegenstände am Körper, in Richtung Zielpunkt auf dem Boden. Wenn Ihr dort angekommen seid, durchsucht Ihr Gebäude und die Umgebung nach Waffen, Ausrüstung wie Helmen, Fahrzeugen und anderen nützlichen Gegenständen wie Essen, das Euch im Überlebenskampf helfen kann.

Entscheidet nun, je nach Spielstil und Stimmung, ob Ihr Euch verbarrikadieren wollt und Euch vor anderen Spielern versteckt, oder diese jagen und erledigen wollt. Denn, um der letzte Überlebende zu sein, wartet Ihr entweder bis die Konkurrenz sich selbst ausgelöscht hat, oder nehmt aktiv an der Auslöschung teil. Damit sich die Jagd für Euch noch mehr lohnt, könnt Ihr getötete Gegner auch looten.

Kann man das ganze Spiel an einem Fleck campen? Damit das Campen nicht ausgenutzt werden kann, wird die Karte ab der fünften Minute in regelmäßigen Abständen durch eine Gas-Wolke verkleinert. Dabei schrumpft die Map Stück für Stück auf einen zufällig ausgesuchten Punkt zusammen. Spieler, die sich außerhalb dieser Safe-Zone und damit innerhalb des Nebels befinden, erleiden Schaden über Zeit und können dadurch sterben. 

Nach und nach kommen die Spieler sich also automatisch näher, um dem Schaden der Wolke zu entgehen. Eine Spannung kommt im Spiel so automatisch auf und kann nicht durch Camper sinnlos in die Länge gezogen werden.

Um das Spiel noch spannender zu machen, werfen Flugzeuge während des Matches Bomben auf bestimmte Map-Abschnitte ab. Spieler, die sich innerhalb dieser Abschnitte aufhalten, werden Minuten vorher im Spiel gewarnt und haben die Möglichkeit, sich nach einer sichereren Stelle umzusehen. Eine Runde dauert im Durchschnitt etwa 30 Minuten.

PlayerUnknown’s Battlegrounds befindet sich aktuell im Early-Access und kostet auf Steam 29,99€. Erhältlich ist es bisher nur für PC – PlayerUnknown’s Battleground auf Steam. Ein Release für Xbox One ist für den Dezember 2017 geplant.

Auf Seite 3 stellen wir Euch ein Survival-Game auf einer mysteriösen Insel mit Dinosauriern vor.

Page: 1 2 3 4 5 6 7 8 9

Kommentare anschauen (59)